Windows Azure Cloud-Computing

Hochverfügbare Anwendungen mit der Microsoft Windows Azure-Plattform

Durch Cloud-Computing kann bedarfsgerecht auf einen geteilten Pool von konfigurierbaren IT-Ressourcen wie Rechenleistung oder Speicherkapazität zugegriffen werden. Unternehmen müssen für hochverfügbare und skalierbare Anwendungen keine Infrastruktur mehr aufbauen, sondern nutzen die Dienste der Cloud mit geringem Managementaufwand und wenigen Serviceprovider-Interaktionen. Unternehmen können sich auf ihre Kerngeschäftsprozesse konzentrieren, ohne das die IT zum limitierenden Faktor wird.

Grundlagen

  • Was Cloud-Computing ist
  • Begriffe Infrastructure as a Service (IaaS), Platform as a Service (PaaS), Software as a Service (SaaS)
  • Wie eine Cloud-Computing-Strategie formuliert wird und was sich ändert z. B. Kosten und Ressourcen
  • Elastizität der Cloud
  • Schichten des Cloud-Computings
  • Einsatzmöglichkeiten von Cloud-Computing
  • Horizontale und vertikale Skalierbarkeit
  • Was ein Public-, Community- vs. Private-Cloud-Modell bedeutet
  • Verfügbare Programmiersprachen
  • Einführung in das Windows Azure Management Portal

Webentwicklung

  • Windows Azure Web Sites
    • Die Windows Azure Web Sites Gallery
    • Bestehende und neue Webanwendungen auf Windows Azure hosten
    • Git, Dropbox & Co.
  • Windows Azure Cloud-Services
    • Web Roles
    • Was Fault & Update Domains sind
    • Strategien bei der Installation und Aktualisierung der Anwendung

Persistieren von Daten

  • Windows Azure SQL Database
  • Windows Azure Blob Storage
  • Windows Azure Table Storage

Mehrschichtige und hybride Anwendungen

  • Szenarien für mehrschichtige und hybride Anwendungen
  • Windows Azure Cloud-Services
    • Worker-Rollen
  • Windows Azure Queue Storage
  • Windows Azure Service Bus
    • Queues
    • Topics
    • Relay

Authentifizierung und Autorisierung

  • Windows Azure Active Directory
  • Identity Provider: Microsoft Account, Facebook, Google & Co.
  • Multi-Factor-Authentifizierung

Infrastruktur für mobile Anwendungen (Apps)

  • Mobile Services
  • Notification Hubs

Praktische Übungen und fortgeschrittene Themen

  • Klassische Anwendung „cloudifizieren“ / Nutzungsmodell „On-Premises“ in „On-Demand“ überführen
  • Codebeispiele und Übungen für die wichtigsten Dienste der Windows Azure Plattform
  • Fehlerbehandlung und Überwachung
  • Caching
  • Rechenzentrumsübergreifende Anwendungen mit dem Traffic Manager
  • Grundlagen von Virtual Machines / Virtual Networking
  • Windows Azure Add-Ons am Beispiel von SendGrid
Unsere Veranstaltungsorte von dieser / diesem SchulungTrainingSeminarKurs (nach oben)Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, Hamburg, Hannover, Karlsruhe, Köln, Leipzig, Magdeburg, München, Stuttgart und Inhouse.

Fortbildung oder Weiterbildung zu Windows Azure Cloud-Computing – wir setzen nur auf erfahrene Talente als Windows Azure Cloud-Computing Trainer. Das Credo von Sascha Dittmann lautet „Arbeitsteilung im 21. Jahrhundert ist für mich schlicht die Cloud“. Mehr zu ihm und den Beweggründen unserer anderen Trainer erfahren Sie bei seiner Biographie (direkt erreichbar per Bild).